Donnerstagskolumne: Beeinflussbar

Zuerst muss ich einmal kurz durchatmen bevor ich euch diese Geschichte erzähle. Weil ich sie noch niemandem erzählt habe, weil sie sehr, schon fast zu persönlich ist und weil sich eventuell die eine oder andere Person wiederfinden wird.

Lückenfüller_1

SEPTEMBER 2011
 "Sie ist aber auch nicht gerade schön", sagte eine Bekannte meiner Freundin zu ihr und schaute mich dabei direkt an. Ich musste einmal Schlucken. Bitte WAS hat sie gerade über mich gesagt? Ich kenne sie nur Flüchtig, kenne knapp ihren Namen, wir haben noch nie ein Wort gewechselt. Ich war völlig perplex, ja schon fast geschockt von ihrer Aussage über mich, dass ich gar nicht so schnell etwas erwidern konnte. Wie kann sie nur sowas sagen? Ich war bemüht meine Gesichtszüge zu halten und drehte mich schließlich von ihr weg, wandte mich einer anderen Freundin zu. Bloß nichts anmerken lassen. Es ist nichts passiert. Atmen. Ruhig atmen. 
 Die komplette nächste Woche dachte ich über diesen Satz nach. Stand andauernd vor dem Spiegel, beobachtete mich von allen Seiten. Umso länger ich mich anschaute, umso weniger gefiel mir, was ich sah. Mein Gesicht war mit einem Pfannkuchen gleichzustellen, meine Nase hatte einen komischen Buckel, meine Brüste waren viel zu groß, von meinem Bauch wollte ich gar nicht erst anfangen. Und mein Hintern... ja, wo war der eigentlich? Der war im Gegensatz zu allem anderen an meinem Körper viel zu klein geraten.
Ich setzte mich auf mein Bett und begann Nachzudenken. Bekam ich schon jemals Komplimente wegen meines Aussehens? Irgendwas mit mir musste also verdammt schief gelaufen sein.
Ich gab meinem Körper die Schuld und begann daran zu glauben, dass die Bekannte meiner Freundin recht haben musste. Ich war verdammt hässlich. Alles an mir war irgendwie falsch.
Anstatt mir schöne Klamotten zu kaufen, griff ich ab da lieber zu einem Hoodie in einer Nummer größer um meinen Körper so gut es geht darin zu verstecken. Und anstatt meine Meinung zu sagen schwieg ich lieber.
Lückenfüller_2

Sagen wir auf einer Skala von eins bis zehn war vor diesem Satz mein Selbstbewusstsein auf einer sieben, danach sank es runter auf die Eins. Zu diesem Zeitpunkt war ich vierzehn Jahre alt, hatte mir meine Haare gerade braun gefärbt, was auch deutlich misslungen war, aber dennoch kein Grund sich so fertig zu machen, wegen eines einzigen Satzes.
Heute kann ich über mein damaliges Verhalten einfach nur den Kopf schütteln. Ich habe mich von einem Satz, einer mir völlig fremden Person viel zu sehr beeinflussen lassen. Ich weiß, dass mir die Meinung einfach hätte egal sein müssen. Und es ist nicht Richtig, dass man sich von einem dummen Kommentar so beeinflussen lässt. Aber leider viel zu einfach.

Kommentare

  1. Liebe Anna,
    was für ein berührender und ehrlicher Text. Das tut mir total leid, dass du sowas Gemeines erfahren hast und ich kann mir gut vorstellen, wie einen sowas gerade als Teenager, wenn man sowieso schon leicht verunsichert ist, runterzieht.
    Gut, dass du es heute mit etwas Abstand betrachten kanns! Weil jeder Mensch ist SCHÖN, auf seine Art und Weise, und so etwas von Fremden zu hören ist einfach nur verletzend. Letzten Endes glaube ich aber auch an Karma und wenn man nichts Nettes zu sagen hat, sollte man lieber gar nichts sagen oder? :-p
    Viele liebe Grüße
    Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen
  2. Lovely post

    I follow you
    thank you for your follow the Chic Poradnik blog: https://chicporadnik.blogspot.com

    Chic Poradnik

    AntwortenLöschen
  3. Es ist traurig, wie einen ein solcher Satz, den der andere wahrscheinlich nur so dahin gesagt und nicht darüber nachgedacht hat, einen selbst jahrelang verfolgt. Der andere denkt wohl schon gar nicht mehr an diese Situation, hat sie längst vergessen. Und man selbst leidet ewig darunter...

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  4. liebe Anna, die Geschichte ist sehr berührend. leider habe ich so eine Gemeinheit in meiner Jugend erfahren müssen und kann daher absolut nachvollen ziehen was du damit durchgemacht hast.
    was aber letztendlich zählt, ist was aus uns HEUTE geworden ist und mir scheint, dass da eine starke junge Frau diesen Text verfasst hat :)

    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr ehrlicher text. Man liest heraus, dass du älter geworden bist und zu dir steht. gefällt mir sehr. Liebe Grüße
    Nad

    http://nadliebt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Großartiger Beitrag :)
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, so oder ähnlich hat schon mal jeder etwas zu hören bekommen - sich daran nicht zu stören und ewig den Kopf zu zerbrechen, das ist wohl ein Zeichen von Reife. Man ist mit sich zufrieden und bezieht negative Kommentare anderer nicht sofort auf sich persönlich, sowas sagt ja eher über die Person aus, die es sagt...

    -Kati

    AntwortenLöschen
  8. Gerade in Teeniejahren treffen einen solche Bemerkungen viel härter. Als unbeliebtes Mädchen, dem es Recht so war (ich mochte die Anderen einfach nicht, sie waren Welten entfernt) kam ich sowas ständig zu hören, irgendwie verlor es dadurch an Bedeutung. Traurig sind Menschen, die es nötig haben über andere zu lästern um sie direkt zu verletzen.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    AntwortenLöschen
  9. Das ist echt ein toller Beitrag und ich bin froh, dass du das ganze jetzt anders siehst und dein Selbstbewusstsein wieder gefunden hast! Und vor allem ist es schön, dass du diese Geschichte mit uns teilst, weil sowas Ähnliches bestimmt einigen schon passiert ist!
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Hey liebe Anna!

    Das ist ja heftig und sowas von unangebracht - ich finde es immer total schlimm, wenn Menschen so mit anderen umgehen! Ich bin froh, dass du dein Selbstbewusstsein wieder gefunden hast und lass dich von so etwas nie wieder beeinflussen (auch wenn es manchmal schwer ist), denn du bist perfekt genauso wie du bist :)

    XXX,



    Wiebke von WIEBKEMBG



    Instagram||Facebook

    AntwortenLöschen
  11. I like your blog, its really dope.
    Do you want to follow each other?
    If you want, than follow me, and let me know in comments, so I can follow you back with pleasure.
    We can follow each other on Instagram @andjela.dujovic, let me know in the comments so I can follow you back.

    www.bekleveer.com
    xoxo

    AntwortenLöschen
  12. I like your blog, its really dope.
    Do you want to follow each other?
    If you want, than follow me, and let me know in comments, so I can follow you back with pleasure.
    We can follow each other on Instagram @andjela.dujovic, let me know in the comments so I can follow you back.

    www.bekleveer.com
    xoxo

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anna,
    danke dass du so ehrlich von deiner Erfahrung berichtet hast. Ich finde es erstmal ganz toll, dass du heute über solchen Aussagen stehst, dass du weißt, dass du wunderschön bist, egal was andere sagen! Trotzdem tut es mir natürlich weh zu lesen, wie schlecht es dir damals ging. Dass du an allem gezweifelt hast, was dich ausmacht. Leider erlebt wohl jeder mal so einen Moment.. Und damit umzugehen kann sehr sehr schwer sein. Danke, dass du deine GEschichte geteilt hast, damit machst du bestimmt vielen Jüngeren hier Mut!! :)

    Hab einen wundervollen Sonntag!
    Liebste Grüße an Dich! ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    AntwortenLöschen
  14. Ein wirklich schöner Post! Du hast den Text schön geschrieben und ich bin mir sicher, dass sich die ein oder andere hier wiederfinden kann. Gerade junge Mädels lassen sich viel zu sehr von anderen beeinflussen.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  15. Ist das gemein, aber es ist schön, dass du dich im Nachhinein davon nicht hast allzu sehr runter ziehen lassen ♥
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen
  16. Ein sehr schöner Post!
    Vielen Dank für deinen Kommentar :) Für die Schmetterlingsbilder habe ich die Canon 7D mit einem Canon EF 40mm 2.8 Objektiv verwendet :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  17. Ein wirklich sehr ehrlicher Beitrag.
    Aber unfassbar was manche Menschen sich erlauben.. Man kennt einen kaum persönlich und man Urteilt bedingungslos .. unfassbar. Sowas macht mich einfach wütend und traurig.
    Aber mach dir über so etwas bitte keine Gedanken, es muss einfach an dir abperlen. Ist leichter gesagt als getan.. Aber du bist wunderschön, egal wer was sagt !

    Liebe Grüße
    Celine von hellocelini.blogspot.de :*

    AntwortenLöschen
  18. Oh Gott! Das ist wirklich eine sehr erschreckende Geschichte. Ich finde es schlimm, dass manche Menschen Aussagen treffen und nicht bedenken wie verletzend so ein Satz für die andere Person sein kann. Ich kann Dich da aber sehr gut nachvollziehen. Ich denke, niemanden würde so eine Aussage kalt lassen. Aber wir dürfen uns nicht so fertig machen lassen! Jeder ist auf seiner Art wundervoll und niemand hat das Recht einen anderen so zu verurteilen!

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    AntwortenLöschen
  19. Das kennen wir wohl alle und ich glaube, dass ich sicherlich auch schon mehrmals in so einer Situation gesteckt habe. Aber mit der Zeit lernt man mit sowas umzugehen und wird selbstbewusster, dann kommt gar keiner mehr auf die Idee, sowas überhaupt zu sagen. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  20. Wow okay, ich weiß auch nicht wie ich damit umgegangen wäre. Mein Selbstbewustsein ist in den letzten Jahren auch enorm gestiegen. Jedoch wenn ich in der Nähe von so kleinen dünnen süßen Mädchen bin, fühle ich mich direkt wieder wie vor der Pupertät, klein, dick und unsicher. Daran habe ich noch zukämpfen aber es wird immer besser:)
    Naja ich bin 17, da darf man auch mal noch unsicher sein:)
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/lea07h/

    AntwortenLöschen
  21. Schöner Text! EIn bißchen kann ich mich da wiederfinden: Mit 12 gab es bei uns mal in der Klasse so eine blöde Umfrage, bei der es Kategorien gab wie "Mit wem würdest du am liebsten ausgehen?" mit anschließendem Ranking. Ich und meine beste Freundin wurden als diejenigen gewählt, die vermutlich am längsten ohne Freund bleiben. Ich hatte überhaupt kein Interesse an diesen Milchbubis, aber irgendwie getroffen hat es mich damals doch o.O
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen